Lampenfieber – Redeangst - Errötungsangst

Lampenfieber – Redeangst – Errötungsangst

Definition

Unter Lampenfieber versteht man allgemein die Anspannung, die Nervosität und den Stress vor einem öffentlichen Auftritt, vor einer Prüfung oder einer gefährlichen Aufgabe. Sie kann den Schauspieler vor dem Bühnenauftritt, den darstellenden Künstler, den Musiker, den Prüfling vor einer Prüfung, den Kandidaten vor seinem Vorstellungsgespräch, den Sportler vor einer gefahrenträchtigen Aufgabe oder den Soldaten vor dem Einsatz betreffen.

Kamera- und Mikrofonangst sind dem Lampenfieber eng verwandt. In einem noch weiteren Sinne versteht man unter Lampenfieber auch die Anspannung eines Menschen, der eine nicht-künstlerische Leistung in einer Situation erbringen will, in der er vermehrter sozialer Aufmerksamkeit begegnet, z. B. bei einem Referat die mögliche Sprechangst, bei einem gesellschaftlichen Anlass oder beim Sport. Weil Lampenfieber untrennbar mit der Erwartung verknüpft ist, dass die Qualität dieser Leistung bzw. des Auftritts vom Publikum beurteilt wird, ist der Übergang zur Prüfungsangst fließend. Dies gilt besonders für Teilnehmer beim Casting sowie bei Berufskünstlern, die sich während ihrer Arbeit gegen eine starke Konkurrenz behaupten müssen.

In der psychologischen Forschung versammelt „Lampenfieber“ unter dem Begriff performance anxiety diverse Formen von Anspannung und Angst vor dem Auftritt. Es kann als eine Untergruppe der sozialen Angststörungen gesehen werden. Dagegen bezieht sich die berufsspezifische Ratgeberliteratur einhellig auf „Lampenfieber“, wobei die Autoren meist zwischen zwei verschiedenen Formen des Lampenfiebers unterscheiden: einem „negativen“ Lampenfieber („Auftrittsangst“, „Podiumsangst“) nämlich, das die Qualität der Leistung mindere, und einem positiven Lampenfieber, das sich als Eustress leistungssteigernd auswirke.

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Lampenfieber

Ihr Auftritt bitteschön - ohne Lampenfieber

Das Herz beginnt zu rasen, und dann auch noch Schweißausbrüche und Magenschmerzen.

Ein kleines bisschen Lampenfieber ist okay, oder?

Egal ob Sie Künstler sind oder vor eine Gruppe Menschen sprechen müssen, Lampenfieber kann sehr unangenehm sein. Ein Lampenfieber – Abbauritual, das Sie in der Hypnose lernen, hilft Ihnen immer wenn Sie kurz vor einem Auftritt stehen.

Einfach anwenden, und Ruhe stellt sich ein.

Testen Sie es – Sie werden begeistert sein!

Nutzen Sie meine langjährigen Erfahrungen bei vielen hunderten von Teilnehmern als Coach und Trainer - sie fließt direkt in meine Arbeit mit ihnen ein!

Sie interessieren sich für dieses Thema?

Dann rufen Sie mich an oder mailen Sie mir:
guentherkircher
Telefon:
+49 (971) 133 69 248
Mobil:
+49 172 6513623
Mail:

Wussten Sie?

92 % Ihres Verhaltens wird durch das Unterbewusstsein gesteuert. Mental-Coaching bietet einen direkten Zugang zum Unterbewusstsein. Hier werden wir also ihr Verhalten ihren Wünschen anpassen. Sparen sie sich Zeit und Sorgen. Nutzen Sie die Kraft ihres Unterbewusstseins.

Meine Broschüre zum Download

Hier finden Sie meine Leistungen zusätzlich als PDF zum Herunterladen und Ausdrucken.

Broschüre herunterladen

Bekannt aus:

Zertifiziert durch Dr. Norbert Preetz

Gründer des Deutschen Instituts für Klinische Hypnose